VOD Kongreß 2012 in Weimar

26.11.2012 21:41 von Hendrikje Adler

VOD Kongress 2012 in Weimar

Der diesjährige VOD Kongreß stand ganz im Zeichen der Biodynamik. Viele namenhafte Referenten waren mit interessanten Vorträgen vertreten. Mit Prof. Gasser bekamen wir ganz neue Eindrücke vom Gebiet der Embryologie. In einem Kurzfilm demonstrierte er eindrücklich, die Reaktionen eines 12 Wochen alten Fötus auf die Stimmulation mit einem Haar. Er beschrieb das menschliches Leben vom Zeitpunkt der Befruchtung der Eizelle an typisch humane Wesenszüge hat und entfachte damit eine heiße Diskusion zum Thema Abtreibung oder Tötung vor Ende der 12. Schwangerschaftswoche. James Jealous D.O. erklärte uns die biodynamische Herangehensweise in Liebe und Zuwendung zum Patienten und dem geduldigen warten unter einem Baum am Fluss des Lebens im Bewußtsein der immerwährenden Gesundheit. Er beschrieb uns das Behandlungsumfeld als Metingplace in einem Haus am Grund des Ozeanz dur dessen offene Türen und Fenster die Gesundheit hindurchflutet, wie Wind durch einem Wald. Thomas Shaver D.O. und Werner van Camp D.O. brachten uns das bei Dr. Jealous gehörte praktisch und eindrücklich nahe. Der ganze Kongress hatte eine wunderbare Dynamik und man spürte förmlich den Geist der alten Osteopathen und verstand mehr was Sie mit Osteopathie meinten. Dank Tom Esser und anderer wurden alle Vorträge hervorragend übersetzt, was mehr Raum für das Verstehen der Inhalte ließ. Das schöne Ambiente des Leonardohotels am Goethepark in Weimar tat das Übrige zum Gelingen der Veranstaltung. Danke lieber VOD für den schönen Kongreß, beim nächsten Galaabend würde ich trotzdem gerne wieder die Möglichkeit haben zu sitzen.

Zurück